Foody

Food. Thai Green Curry Soup

Thai Green Curry Soup

Ich liebe asiatisches Essen! Es gibt aber folgendes Problem: keiner unserer asiatischen Restaurants kocht richtig authentisch, oft sehr fettig und ich habe immer das Gefühl, dass hätte ich selbst genau so gut oder besser gekonnt. Also koche ich seit ein paar Jahren sehr sehr oft Asiatisch. Wenn man einmal alle Zutaten besorgt hat, ist das ganze auch kein Hexenwerk und super easy! Die Thai Green Curry Soup ist meine liebste asiatische Suppe, sie ist sehr frisch, leicht scharf, wahlweise vegan und schnell zubereitet.

Thai Green Curry Soup Zutaten

Thai Green Curry Soup

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Handvoll Spinat (tiefgekühlter geht auch)
  • 1 große Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Tofu (alternativ auch Garnelen oder Hähnchenbrust)
  • 1 Zitrone
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Grüne Currypaste
  • Basilikum
  • etwas Öl
  • 1 Prise Salz, 1 TL Zucker

Thai Green Curry Soup Zubereitung

Als erstes werden die Zutaten vorbereitet: die Zwiebel und der Knoblauch klein gewürfelt. die Möhre geschält und in Stücke geschnitten, der Spinat gut geputzt, gewaschen und in grobe Stücke gehackt sowie der Tofu (oder Hähnchenbrust) gewürfelt. Dann erhitzt man etwas Öl in einem großen Topf und lässt die Zwiebeln und den Knoblauch glasig anbraten. Dann gibt man etwa 2 TL Currypaste hinzu und lässt die Paste noch 2 Minuten mit anbraten – so entfalten sich die Aromen richtig schön:

Achtung bei der Currypaste! Es gibt wahnsinnig viele verschiedene grüne Currypasten, manche sind extrem (!) scharf, andere wiederum überhaupt nicht. Tastet euch also langsam ran, lieber erstmal weniger verwenden und am Ende nachwürzen. Die oben abgebildete Currypaste war z.B. überhaupt nicht scharf und ich habe am Ende noch etwas Sambal Oelek dazu gegeben, das ist aber wirklich die Ausnahme.

Als nächstes gebt ihr die Möhren und den Tofu (Hähnchenbrust) hinzu und löscht alles mit der Dose Kokosmilch ab, die Dose füllt ihr dann noch 1 – 2 mal mit Wasser und gebt das auch noch hinzu. Die Suppe jetzt solange köcheln lassen bis die Möhren bissfest sind und schließlich mit Zucker, Salz, Zitronensaft und evtl. noch etwas Currypaste abschmecken. Zum Schluss kommt dann noch der Spinat hinzu, einfach in die Suppe geben und zusammenfallen lassen, das dauert keine 3 Minuten und schon ist eure Suppe fertig. Wenn Ihr Garnelen verwendet, gebt Ihr die auch ganz zum Schluss dazu und lasst sie nur etwas gar ziehen (nicht kochen!).

Auf dem Teller dann noch ordentlich Basilikumblätter drüber streuen, das klingt zwar seltsam, schmeckt aber fantastisch!

Thai Green Curry Soup

Guten Appetit!

Habt Ihr schon mal Thai Green Curry Soup gegessen?

10 Comments

  • Reply
    Cupcake
    23. Januar 2013 at 16:45

    lol ja du hast vollkommen recht. Ich frag mich auch für was ein Baby sowas braucht, aber vielleicht haben auch Babys schon manchmal mit trockener Haut zu kämpfen :S Ich weiß es aber ehrlich gesagt nicht wirklich ^^ ;)

    also ich probier mich grad durch das Babysortiment und da gibts wirklich noch viel zu entdecken! Schon länger verwende ich zb Babyshampoos zur Pinselreinigung oder Wundschutzcreme bei gereizten, trockenen Hautstellen – ist glaub ich der Brustwarzencreme sehr ähnlich. Duschgel möchte ich auch unbedingt noch ausprobieren und gestern hab ich mir die Bodymilk von Bübchen gekauft.

    Liebste Grüße und danke, dass du mir sooft ein Kommentar dalässt :)

  • Reply
    Lia
    24. Januar 2013 at 11:36

    So eine leckere Suppe! SIeht richtig gut aus!
    Ich fühle mich nach gekauften asiatischen Essen immer richtig schlecht. Meist kochen die Asiaten hier mit so vielen Geschmacksverstärkern, dass ich es überhaupt nicht vertrage und deshalb auch immer mal wieder versuche es anchzukochen. Dein Rezept muss ich auch ganz schnell mal testen! Danke, für den Tipp!

    Liebe Grüße,
    Lia <3

    • Reply
      Mrs. Mohntag
      24. Januar 2013 at 12:08

      ich finde es auch schrecklich, dass die Asia-Imbisse oft soviel Glutamat verwenden :( Alternativ ist es bei uns dann auch immer total fettig…. echt nicht schön!

  • Reply
    Magda
    24. Januar 2013 at 18:32

    Klingt lecker, wird am Wochenende nachgekocht! :)

    • Reply
      Mrs. Mohntag
      24. Januar 2013 at 19:01

      Das freut mich :)

      Gib mir doch Bescheid ob es Dir geschmeckt hat – das wäre toll!

      • Reply
        Magda
        2. Februar 2013 at 10:36

        So, habe die Suppe letztes WE nachgekocht und noch mit ein paar Champignons verfeinert… ;) War echt lecker und wird es demnächst öfter geben!

        • Reply
          Mrs. Mohntag
          5. Februar 2013 at 18:17

          Oh, das freut mich! Danke fürs Bescheid geben :)

  • Reply
    FrauSchnattlein
    27. Januar 2013 at 18:21

    Leider bin ich kein Asia Fan.
    Das Einzige was ich mag ist süß-saure Soße mit Reis. Also nicht sehr originell. :D

  • Reply
    Nani HibbyAloha
    8. Februar 2013 at 13:41

    Die klingt ja oberlecker! *.* Jetzt hab ich auch endlich mal einen Grund Tofu auszuprobieren. Das reizt mich nämlich schon so lange. :D Rezeot wird gedruckt und ausprobiert, danke! :)

    • Reply
      Mrs. Mohntag
      8. Februar 2013 at 22:10

      Ich bin gespannt ob es Dir schmeckt :)

    Leave a Reply