Foody

Kurumba aka Kokosrisotto mit karamellisierter Ananas

Kokosrisotto

„Probiers mal miiiit Gemütlichkeit mit Ruhe und Gemütlichkeit

jagst du den Alltag und die Sorgen weg,

und wenn du steeeets gemütlich bist und etwas appetitlich ist

dann nimm es dir egal von welchem Fleck!

Kokosrisotto

Habe ich euch nicht in meinen letzten Wochenrückblicken immer wieder vorgejammert, dass ich absolutes Fernweh habe? Ihr erinnert euch? Wie der Zufall es will, lese ich ein paar Tage nach meinem letzten Geseufze, dass man bei zuckerzimundtliebe eine Reise in das unglaublich traumhafte, einzigartige, fabelhafte Kurumba Maledives Resort gewinnen kann! Ist das nicht der reine Wahnsinn? Alles was man machen muss, ist ein eigenes Kokosnussrezept kreieren und Daumen drücken.

Kokosrisotto

Kokosrisotto mit karamellisierter Ananas

Zutaten:

(für das Risotto)

200 g Risottoreis
1 kleine Dose Kokosnussmilch
ca. 900 ml Gemüsebrühe
1 Zwiebel
2 Limetten (Saft und Schale)
1 frische Kokosnuss
(alternativ eine Hand voll Kokosraspeln)
Olivenöl
Salz & Pfeffer

(für die karamellisierte Ananas)

frische Ananas
2 EL brauner Zucker
1 EL Butter
1 Schuß weißer Rum
milde Chili

Die Zwiebel wird fein gewürfelt und in etwas Olivenöl angeschwitzt, wenn sie schön glasig ist gibt man den Risottoreis sowie die abgeriebene Schale einer Limette hinzu und lässt beides ganz leicht anrösten. Der Reis wird dann nach und nach mit heißer Gemüsebrühe übergossen, immer gerade soviel, dass alles gut bedeckt ist. Wenn der Reis die Gemüsebrühe aufgesogen hat gibt man den nächsten Schluck hinzu. Also: Geduld haben und immer schön rühren.

Wenn der Reis al-dente ist, gibt man die Kokosmilch, Limettensaft und Kokosraspeln oder frisches Kokosnussfleisch hinzu. Dann nur noch mit Salz & Pfeffer abschmecken und das Risotto ist fertig.

In einer Pfanne 1 EL Butter und 2 EL braunen Zucker schmelzen lassen, die Ananasscheiben und in Ringe geschnittene Chili hinzu geben und leicht karamellisieren lassen. Zum Schluss mit etwas Rum ablöschen und die Pfanne von der Flamme nehmen, die Ananas salzen und mit in kleine Ringe geschnittener Chili bestreuen.

Kokosrisotto

Na, Lust auf Kokosnuss bekommen? Guckt mal bei Jeannys Pinterest Board, dort werden alle Einsendungen veröffentlicht und mir läuft direkt schon wieder das Wasser im Mund zusammen.

Nachtrag: wenn Ihr zum karamellisieren statt  Butter eine pflanzliche Alternative wie Sojola nehmt ist das Rezept sogar vegan :).

7 Comments

  • Reply
    Dine
    4. Juli 2013 at 19:09

    Das sieht fantastisch aus! ich glaube, Risotto habe ich noch nie probiert – das muss ich dringend nachholen!
    Lustigerweise habe ich heute Himbeer-Kokos Cupcakes gebacken – momentan sind Kokosflocken das größte für mich :)

  • Reply
    Nani HibbyAloha
    4. Juli 2013 at 19:10

    Oh mein Gott, das klingt himmlisch! *.*

  • Reply
    Cupcake
    5. Juli 2013 at 09:50

    hihi ja wie gesagt, versuch echt an Pröbchen zu kommen! Ich kenn das nur zu gut mit der Anfixerei ^^ zwecks „cremig“ – also die Konsistenz des Cleansers ist echt nur sehr schwer zu erklären. „Cremig“ war von mir so ein Hilfsausdruck, weil ich nicht weiß wie es beschreiben soll, aber flüssig oder gelartig ist er eben auch nicht. Es ist so eine luftig aufgeschlagene, leicht raue Masse. Man muss es glaub ich echt probiert haben, damit man sich darunter was vorstellen kann ;-D

    haha und ja ich hab Lust auf Kokosnuss bekommen dank deinem Post! Ich bin ja nicht so der Risotto-Fan aber das könnte tatsächlich auch mir schmecken, weil ich Kokos lieb! Ich bin aber mittlerweile echt vorsichtig geworden beim Kauf, weil ich wirklich zu 90% faulige Kokosnüsse bisher gekauft hab und jetzt kauf ich eigentlich nur noch welche, wenn sie schon aufgeschnitten ist xD Ohne Witz ich weiß echt nicht, was ich falsch mache xD Ich schüttle auch immer brav und horch ob genug Wasser drin ist und bla aber dauernd sind sie ranzig *druchdreh*. Falls du irgendeinen tollen Trick hast wie man sonst noch merkt ob sie ranzig sind: immer bitte gerne her damit!

    Liebste Grüße

    • Reply
      Mrs. Mohntag
      5. Juli 2013 at 10:00

      Ich nehm eigentlich immer die erstbeste Kokosnuss die mir von der Form her gefällt -.- Bisher hatte ich erst einmal eine ranzige und ich hab schon viele gekauft….

      Aufgeschlagene Masse klingt ja noch besser als cremig :). Ich werde mich jetzt echt mal um eine Probe bemühen, will mir auch noch die Luvos Waschcreme kaufen und dann kann ich beide vergleichen.

  • Reply
    time to look back – week 26 + 27 | Mrs. Mohntag
    7. Juli 2013 at 09:00

    […] mit meinem Kurumba-Risotto einen Aufenthalt auf den Malediven zu […]

  • Reply
    Immer wieder sonntags… | HibbyAloha
    11. Oktober 2014 at 17:48

    […] Fun”-Look // bunte Clinique Herbstkollektion // Kokosrisotto mit karamellisierter Ananas bei Mrs Mohntag // Erdbeer-Kokos-Minz-Smoothie bei Vicky // weitere geniale Kokosnussrezepte // […]

  • Reply
    Chèvre Culinaire
    7. Juni 2015 at 10:23

    Diese Kombi klingt so fruchtig sommerlich, dass ich sie unbedingt mal ausprobieren muss. Kokos und Ananas sind meine persönlichen Sommer Evergreens und gehen einfach immer.
    Alles Liebe,
    Anne

  • Leave a Reply