Foody

Lebkuchen – super einfach, schnell und mega lecker

einfaches Lebkuchen Rezept

Heute habe ich für Euch das Rezept für einen echten Klassiker. Eine Leckerei ohne die ich mir Weihnachten gar nicht vorstellen kann. Sie gehört bei uns zum Advent wie die alljährliche Suche nach dem Christbaumständer. Ich rede von Lebkuchen! Und weil ich im Advent notorisch viel zu wenig Zeit habe, meine ich keine aufwendigen Lebkuchen die man ausstechen muss, sondern Lebkuchen vom Blech. Einfacher geht nicht!

Ich habe den Lebkuchen schon so oft gebacken, dass ich es nicht mehr zählen kann. Kein anderes Rezept habe ich so oft weiter gegeben und bisher war jeder, der es nachgebacken hat begeistert.

einfaches Lebkuchen Rezept

Lebkuchen vom Blech

Zutaten:

180 g Butter
170 g Zucker
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Lebkuchengewürz
2 EL Honig
1 TL Zimt
1 TL Nelkenpulver
250 g Dinkel-Vollkornmehl
100 g Dinkelmehl
etwa 250 ml Milch

zum Garnieren:

Schokolade (ich habe Kuvertüre von Vivani verwendet)
Zuckerguss
Mandeln

Zubereitung:

  1. Das Mehl, das Backpulver und die trockenen Gewürze in einer Schüssel vermischen.
  2. Die Butter in einem Topf zum schmelzen bringen, den Zucker dazu geben (ich habe Kokosblütenzucker genommen)  und leicht karamellisieren lassen. Den Honig dazu geben und gut umrühren.
  3. Die Butter-Zucker Mischung zu den trockenen Zutaten geben und gut verrühren. Soviel Milch hinzugeben, bis eine cremige Konistenz erreicht ist. Der Teig sollte langsam vom Löffel fließen.
  4. Die Lebkuchenmasse auf ein Backblech fließen lassen und glatt streichen. Je nachdem wie groß Euer Backblech ist, wird der Lebkuchen eher dick wie ein Kuchen oder eher flacher wie Lebkuchen-Kekse.
  5. Bei 180° Umluft für etwa 25 min. backen lassen. Je länger der Lebkuchen im Ofen bleibt umso keksiger wird eher, je kürzer umso weicher.
  6. Nach dem Abkühlen mit Schokolade übergießen und garnieren.

einfaches Lebkuchen RezeptOb und wie Ihr den Lebkuchen verziert ist natürlich ganz Euch überlassen. Ich mag es klassisch mit Mandeln und Zuckergussmuster.

einfaches Lebkuchen RezeptAuch wenn der Lebkuchen bei uns meist innerhalb von 3 Tagen aufgegessen ist, hält er sich theoretisch sehr lange und wird sogar noch saftiger wenn man ihn gut eingepackt aufbewahrt. Zum Thema Zeitmanagement in der Weihnachtszeit kann ich Euch übrigens nur empfehlen Lebensmittel auch mal online in einem Supermarkt zu bestellen. Gerade bei den überfüllten Läden kurz vor Weihnachten ist das echt ein Segen.

Mögt Ihr Lebkuchen auch so gern? Habt Ihr auch so klassische Rezepte die Ihr immer wieder backt?

Foto

6 Comments

  • Reply
    Cupcakes and Berries
    14. Dezember 2015 at 20:03

    Das sieht ja so unfassbar lecker aus und Blech-Lebkuchen ist ja so eine super Idee! :D

  • Reply
    Petra Bauer
    15. Dezember 2015 at 15:25

    Klingt echt easy zu machen, und wenn sie dann auch noch schmecken :D Muss ich mir mal vormerken :D

  • Reply
    Dine
    16. Dezember 2015 at 10:34

    Gooooott, ich liebe Lebkuchen! Mein Onkel ist Bäcker und der macht fantastische – ich werde mich also erstmal eindecken, wenn ich nächste Woche endlich nach DE komme :)

    • Reply
      Mrs. Mohntag
      16. Dezember 2015 at 13:21

      Oh Gott… ein Verwandter der Bäcker ist wäre mein Untergang^^

  • Reply
    Tanja
    18. Dezember 2015 at 01:54

    Die sehen wirklich ganz toll aus! Rezept ist gespeichert und wird sicherlich bald ausprobiert ;)

    Liebe Grüße,
    Tanja

  • Reply
    meine 5 DIY Projekte für die Adventszeit
    27. November 2016 at 07:01

    […] Die schnellen Lebkuchen habe ich bisher jedes Jahr gemacht und egal für welchen Anlass, sie sind immer super angekommen. Für das Blech voller 1A Lebkuchen muss man einfach alle Zutaten zusammenrühren und auf ein Blech gießen. Je nach dem ob man lieber weichere oder festere Lebkuchen mag, kann man die Backzeit variieren – alles super easy. Die Zutaten und genaue Anleitung habe ich vor einem Jahr veröffentlicht. […]

  • Leave a Reply