Beauty

eyes on: Les Couvent des Minimes – französische Hautpflege mit Tradition

les couvent des minimes natural beauty

In der Reihe eyes on stelle ich Euch eher unbekanntere Marken vor die mein Herz erobert haben. Letzter Artikel beschäftigte sich mit Zuii organic und deren wunderbaren Lippenstiften, heute geht es um die Marke Les Couvent des Minimes. Der Name geht auf das Minimitenkloster im südfranzösischen Mane zurück. Anfang des 19. Jahrhunderts kümmerten sich die dortigen Maria-Missionsfranziskanerinnen um die Ärmsten der Armen und entwickelten mit den Kräutern aus den Klostergärten Rezepte für Cremes und Salben. Auch heute noch erinnern die Pflegerezepte von Les Couvent des Minimes an diese Vergangenheit.

les couvent des minimes natural beauty

In allen Produkten wird versucht die ursprünglichen Rezepturen und Kräuterkompositionen zu integrieren. Das zeigt sich von Außen in den traditionellen Illustrationen auf den Verpackungen aber auch von Innen durch die Düfte die einen förmlich in die Provence katapultieren. Die Leitsprüche von Les Couvent des Minimes leiten sich von den Traditionen des Klosters ab: SIMPLICITY, TRADITION OF CARE und GENEROSITY. So werden z.B. 1% der jährlichen Verkaufserlöse an die Stiftung der Maria-Missionsfranziskanerinnen gespendet um Hilfsprojekte für Kinder zu unterstützen. Ihr merkt es wahrscheinlich schon, ich liebe Marken die eine Geschichte erzählen.

les couvent des minimes hikers foot healer

Kommen wir zu den Produkten. Das Hikers Foot Healer Peeling  ist ein ganz großer Liebling von mir. Das Fußpeeling enthält grobe und feine Peelingkörnchen aus Mohn, Bimsstein und Nussschalen, pflegt mit Karitébutter und hinterlässt streichelzarte Füße.

Das bekannteste Produkt von Les Couvent des Minimes ist der Gardeners Hand Healer, eine Handcreme mit 20% Karitébutter und vielen Kräutern wie Verbene, Kamille, Calendula und Rosmarin. Aus der gleichen Reihe habe ich ein Handpeeling. Es peelt mit Nussschalen, Pulver aus Aprikosenkernen sowie Bimsstein und pflegt die Hände mit Extrakten aus Klette, Beinwell und Süßholz. Ich mag diesen Ansatz die alten Rezepte in neue Produkte zu integrieren und der Gedanke, dass sich jemand schon vor 150 Jahren mit dem gleichen Duft die Hände eingecremt hat ist schon etwas surreal. Ein sehr nettes Detail finde ich übrigens, dass auf jeder Verpackung die Originalrezeptur mit den wichtigsten Stoffen aufgelistet ist.

In der türkisfarbenen Tube verbirgt sich eine Bodylotion aus der Edition Eau Des Mâtines nach dem Botanical Recipe of the Morning. Diese Bodylotion riecht GÖTTLICH! Ehrlich! Die Tube lag lange Zeit unbeachtet bei mir im Schrank. Als ich sie dann das erste Mal verwendet habe, hat es mich echt umgehauen und ich musste immer wieder an meinen eingecremten Händen schnuppern. Geht bitte sofort in den nächsten Müller und riecht daran! Laut Verpackung ist der Duft Orange & Basilikum, die kann ich aber nur ganz dezent erkennen. Für mich riecht diese Bodylotion exakt wie Urlaub – nach Urlaub in der Provence. So stelle ich mir den Duft vor, wenn man morgens aufsteht, nach draußen geht und der Wind einem bei strahlendem Sonnenschein über die Felder entgegenweht. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass das meine bestduftende Bodylotion ist!

les couvent des minimes hand healer

Die Produktpalette ist sehr umfassend, in Deutschland bekommt man davon je nach Verkaufsstelle leider nur einen kleinen Teil. Beste Anlaufstelle ist Müller oder Budni, hier ist eine Übersicht aller Bezugsquellen. Bald wird es vielleicht auch einen Onlineshop geben. Ich hoffe der kommt dann auch mit so tollen Rabattaktionen wie der französische Onlineshop daher.

les couvent des minimes

Das ursprüngliche Kloster ist inzwischen übrigens ein Hotel & Spa von L’Occitane. Ich finde das sieht einfach traumhaft aus!

Kennt Ihr die Marke?

PR Sample

2 Comments

  • Reply
    TaraFairy
    2. Februar 2016 at 22:14

    Ich kenne die Marke von vielen Frankreichtrips – ich wohne in Grenznähe – und mag sie sehr gerne.
    Die Peelings und die Handcreme sind auch meine besonderen Lieblinge.
    Glg
    Jennifer

  • Reply
    some summer favorites - mit Sonnenschutz, Superfoods und einer App
    29. August 2016 at 14:40

    […] Liebe zu der Marke Les Couvent des Minimes habe ich hier ja schon öfter kund getan. Mein absoluter Lieblingsduft aus dem Sortiment ist Eau des Mâtines – der Duft des Morgens […]

  • Leave a Reply