Rezept: Glasnudelsalat

Im Sinne der Bikinifigur und weil es halt einfach zum Wetter passt, gibts es im Hause Mohntag momentan oft Salate in jeglicher Form. Dieser Glasnudelsalat hat sich dabei zu einem meiner Lieblinge entwickelt, er ist einfach zu machen, man kann ihn solo oder als Beilage essen und er bleibt im Kühlschrank noch locker 1 – 2 Tage frisch.

Glasnudelsalat Für 3 Portionen (als Hauptgericht) benötigt man:

  • 150g Glasnudeln (ich nehme gerne die dickeren)
  • 400g Möhren
  • 400g Gurke
  • 3-4 Frühlingszwiebeln oder (wie auf dem Foto) 2 Schalotten

Für die Marinade:

  • 2 Knoblauchzehen
  • Ingwer
  • 3 EL Sojasoße
  • 4 EL Limettensaft
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Fischsoße
  • 2 EL Sesamöl (geröstetes)
  • 2 TL Sambal Oelek oder frische Chili

Die Glasnudeln werden nach Packungsanweisung gekocht, kalt abgeschreckt und dann mit ein wenig Öl benetzt, damit sie nicht zusammen kleben. Die Möhren und Gurken werden in schmale Streifen geraspelt, ich benutze dafür einen V-Hobel (Super Investition :D). Die Frühlingszwiebeln werden in Streifen geschnitten, falls ihr normale Zwiebeln oder wie ich Schalotten nehmt besser in sehr feine Würfel schneiden. Das Alles wird in einer Schüssel vermischt und dann gehts an die Marinade.

Knoblauchzehen und Ingwer werden ganz fein gehackt. Beim Ingwer nehme ich immer ein etwa daumengroßes Stück, das ist aber den meisten Leute wahrscheinlich zuviel, also lieber mit etwas weniger anfangen. Dann werden die restlichen Zutaten der Marinade mit dem Ingwer und Knoblauch gemischt und zu dem Nudel-Gemüse-Gemisch gegeben. Vor dem Essen würde ich den Salat nach etwa 30 Minuten ziehen lassen. Optional kann man noch frischen gehackten Koriander drüber streuen.

Guten Appetit :D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML -Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>