Foody

Tschuldigung, da ist Brokkoli im Ofen

Brokkoli aus dem Ofen

Lange Zeit mein absolutes Hassgemüse: Brokkoli! Schon der Name…  für viele der Inbegriff des Vegetariertums. Ich habe keine Ahnung warum ich ihn so lange verschmäht habe, denn seit nicht allzu langer Zeit bin ich verrückt nach Brokkoli!

Brokkoli aus dem Ofen

Ich nehme ihn als Zutat für die verschiedensten Salate (Couscous, Quinoa, zu bunten Blattsalaten…), als Zutat in asiatischen Gerichten, esse ihn einfach solo mit Mandeln und einem Dressing aus Tahina-Zitrone oder mit einem Dip wie z.B. Hummus, Guacamole oder (pssst) fertiger sweet & spicy Asiasoße.

Meine liebste Zubereitungsart dafür ist total idiotisch einfach: Brokkoli gebacken im Ofen!

Der Vorteil des Garens im Ofen liegt vor Allem darin, dass so kein Geschmack an das Kochwasser verloren geht und die geballte Brokkolipower erhalten bleibt, dazu bekommen die Röschen ein tolles Röstaroma und werden an manchen Stellen leicht knusprig – ich sags Euch, EIN TRAUM!.

Brokkoli aus dem Ofen

Und so geht’s:

Brokkoli putzen und in Röschen teilen (den Strunk könnt Ihr übrigens schälen und mitverwenden)

Ungekocht auf ein Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln und gut mit den Händen vermischen!

Ich gare ihn immer bei Umluft 175 ° für etwa 25 Minuten. Am besten Ihr schaut gegen Ende immer mal wieder nach, damit er nicht zu dunkel wird.

P.S. wenn Ihr den Ofen einmal an habt könnt Ihr gleich geviertelte Zwiebeln, Paprikastücke, halbe Tomaten, Kürbisspalten und vieles mehr mit aufs Backblech geben.

Brokkoli aus dem OfenIch habe dieses Mal einfach eine schnelle Tomatensalsa als Dip gemacht. Dazu habe ich einfach klein geschnittene Tomaten mit Kresse gemischt und mit Siracha, Olivenöl, Limettensaft und Salz gewürtz.

Steht Ihr auch so auf Brokkoli?

9 Comments

  • Reply
    strawberrymouse
    25. Mai 2014 at 22:21

    Ja! Habe ihn auch lange verschmäht (obwohl ich Vegetarierin bin^^); jetzt liebe ich ihn!

  • Reply
    Beauty-Redakteurin
    26. Mai 2014 at 11:17

    Ich steh total auf Broccoli! Geröstet wird er bei mir aber immer so trocken. Mache ich da irgendwas falsch? Ich esse ihn am liebsten gedämpft mit gerösteten Mandelblättchen und Parmesan bestreut. Ein Traum!:)

    • Reply
      Mrs. Mohntag
      26. Mai 2014 at 16:26

      Er wird bei mir auch etwas trockener, aber ich finde der intensivere Geschmack macht das wieder gut und ich stehe unglaublich auf die angeknusperten Röschen :D

  • Reply
    Sam Murakami
    26. Mai 2014 at 15:14

    Hachja, wenn ich jetzt noch nen Ofen haette waer alles schick.. :D Bei mir ist es genau andersrum, Brokkoli war eines der wenigen Gemuese das ich ueberhaupt gegessen habe als ich klein war ^^ Im Ofen hab ich den aber noch nie ausprobiert, werfe ihn meistens nur in Pfannengebratenes mit hinzu oder koche ihn ^^

  • Reply
    Gwen
    26. Mai 2014 at 22:07

    Den Ofen Brokkoli habe ich auch vor kurzem ausprobiert und fand ich echt lecker. Falls du Spargel magst ist grüner Spargel aus dem Ofen auch super lecker.

    • Reply
      Mrs. Mohntag
      26. Mai 2014 at 23:00

      Danke für den Tipp, das ist eine tolle Idee. Ich lieeeebe grünen Spargel und habe ihn bisher immer in der Pfanne gebraten. Wird auf jeden Fall probiert :)

  • Reply
    Talasia
    27. Mai 2014 at 14:32

    oi *_* das musste ich mir direkt mal speichern. Ich finde Brokkoli sehr toll und das hört sich echt lecker an

  • Reply
    Hella
    27. Mai 2014 at 16:54

    Yummiii! Ich liebe dieses grüne Zeug auch…. aber irgendwie landet es viel zu selten in meinem Einkaufswagen! Danke für die Erinnerung!
    Big Hug
    Hella von advance-your-style.de

  • Reply
    Desiree
    5. Juni 2014 at 23:03

    Das hört sich soooo lecker an! Das muss ich dir gleich nachmachen ;)

  • Leave a Reply