Beauty

Meine Haarverlängerung von Hairdreams

Hairdreams Extensions Collage

Fast 6 Monate ist es her, dass ich mir die Haare mit Extensions verlängern lassen habe. Die Zeit ist wirklich unglaublich schnell vergangen und es wird Zeit für ein Fazit. Meine Haare sind inzwischen kräftig gewachsen und vor 2 Wochen habe ich mich dann getraut und mir schweren Herzens die Extensions entfernen lassen. Bei den vielen Fragen, die ich von Euch erhalten habe, wurde am  häufigsten gefragt, wie zufrieden ich mit den Haaren bin und wie sie sich während der Tragezeit verändern. Schon mal vorweg: ich bin absolut begeistert und war über 4 Monate absolut verliebt in meine langen Haare. Je mehr sie dann raus gewachsen sind, umso aufwändiger wurde es. Aber fangen wir von vorne an.

Heute will ich Euch einen kleinen Einblick in das Thema Extensions geben, quasi ein „Alles was man wissen sollte„. Vom Anbringen, über die Pflege bis hin zur Haltbarkeit und natürlich dem Ergebnis.

Das Anbringen der Haare

Mir wurden insgesamt 125 Strähnchen à 150 Haare mit dem Laserbeamer Nano angebracht. Die Strähnen haben eine Länge von 35 cm. Zusätzlich wurden am Oberkopf noch ein paar Tape-in Extensions, so genannte Quikkies eingearbeitet.

Bei Hairdreams gibt es Extensions in verschiedenen Qualitäten – Entweder 5 Sterne oder 7 Sterne. Meine Extensions sind in der 7 Sterne Qualität, d.h. bei den Haaren handelt es sich um europides Haar, das max. 1 Farbstufe gefärbt und überhaupt nicht chemisch behandelt wurde. Das heißt die Haare sind auch nicht künstlich geglättet und haben eine ganz natürliche Wellung. Indisches oder Asiatisches Haar ist zwar oft günstiger aber für europäische Haare meist gänzlich ungeeignet weil es viel zu dick und starr ist. Extensions daraus fallen daher viel stärker auf. Die Haare für die Extension werden von Hand nach Farbe sortiert und so gelegt, dass die Schuppenschicht immer in eine Richtung zeigt. Die 7 Sterne Haare haben eine so gute Qualität, dass sie nach dem herausnehmen noch einmal aufgearbeitet und ein zweites Mal eingesetzt werden können. Das werde ich auch auf jeden Fall nutzen :).

Hairdreams nano 7 star quality bondings hairdreams nano

Hairdreams Laserbeamer Nano & Quikkies

Die Bondings sind bei der Nano Technologie aus einem Thermoplastmaterial und im Gegensatz zu „normalen runden“ Bondings flach. So liegen sie eng am Kopf an und fallen sehr natürlich. Mit dem Laserbeamer werden mehrere Strähnchen gleichzeitig angebracht. Das spart nicht nur Zeit , sondern lässt die Bondings auch alle gleichmäßig werden. Auf dem Foto oben seht Ihr die Nano Bondings sehr gut.

Die Quikkies werden einfach angeklebt und sind extrem dünn, daher eignen sie sich perfekt für sehr dünne Haare, Verdichtungen am Oberkopf oder für alle die mal Akzente oder asymmetrische Frisuren ausprobieren wollen. Unten seht Ihr das Anbringen, es werden einfach 2 dünne Strähnchen mit Klebestreifen um eine Eurer eigenen Strähnen geklebt.

hairdreams quikkies

Wie lange hat es gedauert?

Dank des schnellen Laserbeamers waren die Bondings in nur einer Stunde angebracht. Danach wurden noch schnell die Quikkies eingeklebt und die Extensions an die eigenen Haare mit einem Schnitt angepasst.

Hairdreams Laserbeamer nano

Die Pflege danach

Kein Alkohol, kein Öl oder Silikon – das ist das Mantra der Extensionpflege. Es ist in der Drogerie gar nicht einfach Produkte ohne diese Stoffe zu finden, daher habe ich die speziellen Produkte von Hairdreams benutzt. Vor dem Haare waschen sollte man die Haare gut durchbürsten. Beim Waschen ist es dann wichtig die Haare nicht überkopf zu shampoonieren und mit den Fingern vorsichtig zwischen den Bondings zu waschen. Dabei darf man nicht rubbeln oder massieren. Am Anfang ist das etwas ungewohnt, klappt aber nach kurzer Zeit problemlos. Beim trocknen der Haare gilt natürlich auch das Rubbelverbot, die Haare einfach im Handtuch ausdrücken und dann ganz gewohnt stylen. Im Sommer habe ich die Haare auch oft an der Luft trocknen lassen – das geht problemlos.

Neben dem Bürsten mit der speziellen Extensionsbürste sollte man täglich mit den Fingern leicht zwischen die Bondings gehen und die Strähnen sortieren. Außerdem solltet Ihr die Haare Nachts zu einem lockeren Zopf flechten um ein Verheddern und Verfilzen vorzubeugen. Das klingt jetzt alles unglaublich viel, wird aber innerhalb ein paar Tage zum täglichen Ritual.

Etwa alle 4 -6 Wochen war ich im Salon zum „Beauty-Service“, dort werden die Strähnen kontrolliert und eventuell ausgefallene Haare entfernt. Jeder Mensch verliert täglich Haare und es kann sein, dass einige dieser Haare in den Bondings hängen bleiben. Diese Haare werden entfernt um Verfilzungen vorzubeugen.

Haltbarkeit

Die Extension halten bis zu 6 Monate, die Quikkies müssen alle 2 Monate hochgesetzt werden und bleiben dann problemlos so lange in den Haaren wie die eigentliche Verlängerung. Nach etwa 5 Monaten war bei mir der Punkt erreicht, an dem ich mich mit den Extensions nicht mehr wohl gefühlt habe. Sie waren mir zu weit raus gewachsen und und ich habe fast immer einen Zopf getragen, damit man die Bondings nicht sieht.

Das Entfernen hat etwa eine Stunde gedauert und Ihr könnt mir glauben, ich war mega gespannt und auch ein wenig ängstlich wie meine Haare nach der Entfernung aussehen. Ich habe schon viele Horrorgeschichten von kaputten, abgebrochenen Haaren gehört…. aber nichts! Meine Haare waren nach dem Entfernen super gesund und ich habe keinerlei Haarbruch feststellen können. Das habe ich ehrlich gesagt nicht erwartet und war mega erleichtert.

Das Ergebnis

Ich hatte lange Zeit lange Haare, aber eigentlich waren sie immer viel zu dünn dafür und es sah nie wirklich richtig gut aus. Irgendwann habe ich mich dann dazu entschlossen dem Grauen ein Ende zu bereiten und mir einen Bob schneiden zu lassen. Den fand ich auch super – keine Frage. Hinterhergetrauert habe ich den langen Haaren trotzdem immer. Umso glücklicher bin ich jetzt mit den Extensions. Endlich habe ich nicht nur lange, sondern auch dicke Haare die als Zopf getragen nicht wie ein dünner Katzenschwanz aussehen. Besonders großartig finde ich es, dass die Haare Locken und Wellen um Welten besser halten als meine Naturhaare. Wenn ich mir Beachwaves mache, dann halten die auch 2 Tage und hängen nicht nach 2 Stunden schlaff herunter.

Hairdreams extensions before and after

Da die Haare von Natur aus eine leichte Wellung haben, kann man sie auch super an der Luft trocknen lassen – das Ergebnis seht Ihr auf dem Foto oben rechts. ich mag diesen etwas unperfekten Look super gerne. Gleichzeitig bin ich ein riesiger Fan von Beachwaves wie unten rechts auf dem Bild – mit einem dicken, konischen Lockenstab sind die super easy gemacht. Wenn die Haare dann mal nicht mehr so perfekt liegen, ist mit den langen Haaren jetzt auch super schnell ein messy Dutt oder ein Zopf gemacht. Mit meinem Bob musste ich eindeutig öfter Haare waschen.

hairdreams extensions before and after back

 Wusstet Ihr, dass man statt Verlängerungen auch Haarverdichtungen vornehmen kann? Ich finde es grandios wie so Frauen (und Männern) mit kreisrundem Haarausfall, nach Chemotherapien und erblich bedingtem Haarausfall geholfen werden kann. Die Vorher-Nachher Fotos die ich im Salon gesehen habe, haben mich echt umgehauen. Apropos Salon, meine Haarverlängerung wurde mir beim Cityfriseur Gert Held in Sindelfingen gemacht. Einen Salon in Eurer Nähe findet Ihr mit dem Salonfinder direkt bei Hairdreams.

Der Preis für eine Haarverlängerung variiert je nach Anzahl der Strähnen und Länge, für die bei mir verwendete Anzahl und Länge muss man mit etwa 800 € rechnen.

Habt Ihr schon mal über eine Haarverlängerung nachgedacht? Käme das für Euch in Frage?

Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Hairdreams.

No Comments

Leave a Reply