Foody Healthy Lifestyle

Minziges veganes Mousse au Chocolat. Walking in a Winter Bloggerland

vegan minty Mousse au Chocolat

Heute bin ich endlich an der Reihe und darf mein Türchen des Walking in a Winter Bloggerland Kalenders öffnen. Wie schon im letzten Jahr, gibt es auch dieses Mal etwas Kulinarisches zu entdecken – minziges, veganes Mousse au Chocolat!

vegan minty Mousse au ChocolatWer mich schon ein wenig länger verfolgt, weiß bestimmt, dass meine Rezepte meist unter dem Banner „healthy living“ stehen und so ist auch dieses Rezept mit wenig Zucker und trotzdem super lecker! Dieses Mousse au Chocolat habe ich schon mehrere Male gemacht und jedes Mal ist es richtig gut angekommen. Wer nicht weiß, dass statt Sahne und Ei schnöder Tofu enthalten ist, hält das Rezept garantiert nicht für vegan – versprochen!

Ich muss ja sagen, dass mir die meisten schweren Desserts an Weihnachten einfach zuviel des Guten sind. Da sitzt man den ganzen Tag beisammen und wandert von einem Essen zum nächsten (zumindest im Hause Mohntag ist das so üblich) um dann Abends darüber zu klagen wie vollgefressen und übersättigt man ist. Ich bin dann immer froh wenn es mal etwas leichteres gibt, bei dem ich ohne allzu großes schlechtes Gewissen zugreifen kann :).veganes Mousse au Chocolat

minziges Mousse au Chocolat (vegan)

Zutaten für 4 Portionen:

400 g Seidentofu

200 g Zartbitterschokolade

1 Vanilleschote

etwa 10 Blättchen Minze

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Erst lasst Ihr die Schokolade im Wasserband schmelzen, während Ihr den Seidentofu mit einem Mixer oder im Standmixer cremig püriert. Dazu gebt Ihr dann die ausgekratzte Vanille, die kleingeschnittenen Minzblättchen und lasst nach und nach die flüssige Schokolade einlaufen. Diese (jetzt schon meeega leckere Creme) gebt Ihr in Schälchen und stellt sie für mind. 2 Stunden in den Kühlschrank.

Wenn Ihr keine frische Minze habt tut es auch Minzsirup oder Minzlikör. Ihr könnt die Mousse natürlich auch ganz klassisch ohne Minze oder ganz fancy mit Chili machen, oder Ihr nehmt einfach weiße Schokolade? Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt :).

veganes Mousse au Chocolat

Bisher gab es im Rahmen unseres Walking in a Winter Bloggerland – Kalenders schon unglaublich tolle Beiträge zu entdecken, z.B. Apfel-Whisky Punsch (ich liebe Whisky!), DIY Duftkerzen, dekadente Schoko-Nuss Brownies, Bruchschokolade oder Inspirationen für den passenden Weihnachtsfilm.

Morgen geht es dann kreativ bei Vicky weiter. Hier findet Ihr nochmal die komplette Übersicht mit allen bisherigen und kommenden Beiträgen.

Was gibt es bei Euch an Weihnachten als Dessert?

8 Comments

  • Reply
    TaraFairy
    20. Dezember 2014 at 10:57

    Hört sich sehr gut an! Werde ich mal ausprobieren.
    Glg
    Jennifer

  • Reply
    Katy
    20. Dezember 2014 at 18:46

    Ich bin ja eigentlich kein Fan von healthy Desserts (Nachtische dürfen ruhig voll Fett und Zucker sein, finde ich), aber dieses sieht so lecker aus, dass ich ihm eine Chance geben werde. Hab das Rezept gleich mal gespeichert!
    Liebe Grüße

  • Reply
    Gwen
    21. Dezember 2014 at 01:01

    Schoko und Minze… eine wundervolle Verbindung! Werde ich bestimmt mal testen!

  • Reply
    One Moment
    21. Dezember 2014 at 10:37

    Minze und SChoko geht immer!

  • Reply
    Newsticals zum Weihnachtsfest - Gwenstical
    26. Dezember 2014 at 23:26

    […] zu denken oder? Sabrina hat ein weihnachtliches AMU geschminkt. Mrs Mohntag hält ein minziges Mousse au Chocolat bereit Vicky zeigt wie sie Geschenke hübsch verpackt Lia und Amelie haben doch ein paar Gewinne […]

  • Reply
    Theo
    10. Februar 2015 at 21:52

    Die Kombi ist aus Schoko und Minze ist echt super lecker.. ich hab das ganze noch mit Ananas verbunden;-)

  • Reply
    Sylvi
    20. März 2015 at 20:11

    Das werde ich auch bald mal ausprobieren, danke fürs Rezept :)
    Mit Rum kommt das sicher auch ganz gut….

  • Reply
    Rezept | Ein fast gesundes Mousse au Chocolat - Shades of Nature
    8. Juli 2016 at 19:59

    […] Jetzt gebt ihr einfach die restlichen Zutaten zusammen in den Mixer und püriert alles zu einer feinen Creme. Diese füllt ihr dann in kleine Schälchen um und gebt die Schokocreme in den Kühlschrank. Dort beginnt nun das Chiamehl zu quellen, was dem Ganzen diese fluffig luftige leichte Konsistenz verleiht. Durch die natürliche süße der Banane muss das Chia Schoko Mousse auch nicht noch zusätzlich nachgezuckert werden. Ein anderes fast gesundes Mousse au Chocolat Rezept mit Seidentofu findet ihr übrigens hier […]

  • Leave a Reply